Montag, 20. Januar 2020

19. januar 2020 - sonne und schnee

mit sonntagausschlafen war es mal wieder nichts, die tochter musste um neun uhr an der turnhalle sein für einen langen trainingstag im vereinsgeräteturnen.

also bin ich mit ihr um acht aufgestanden und habe sie und eine kollegin drei dörfer weiter in aller herrgottsfrühe abgegeben. ich war überrascht, wie schnell man sonntagsmorgens durch die stadt kommt, kaum ein auto war unterwegs. bei der rückfahrt über den berg schien oben schon überall die sonne auf die berauhreiften felder.

zuhause gemütlich mit kai gefrühstückt, anschliessend ein längerer spaziergang, den wir bereits zum zweiten mal gemacht haben, mit einer kleinen variante diesmal, dabei haben wir wahrscheinlich ungarische zackelschafe entdeckt,  zumindest denke ich, dass nur die so grade, in sich gedrehte hörner haben. da sie alle weiss waren, war ich mir aber dann doch nicht ganz sicher, hatte aber mein  buch über schafrassen in der werkstatt, so dass ich nicht nachschauen konnte. unabhängig davon, ob es jetzt wirklich zackelschafe sind oder doch eine andere rasse, wird es sich lohnen, mit den besitzern kontakt aufzunehmen, das fell sieht sehr schön gelockt aus!
obwohl die sonne schien, begann es mehrmals zu schneien. 

am nachmittag neben teetrinken und immer noch restlichem weihnachtsgebäck dazu endlich das kimonoartige gewand aus dem opernhaus in ein tragbares etwas verwandelt. dazu musste an den ärmeln und am saum reichlich stoff weg, verschliessen kann ich es jetzt mit einem bindeband und ich bin gespannt, wie es sich trägt.

wäscheaufhängen, lesen, zum abendessen pizza, dann noch familiensitzung, die tochter wollte früh ins bett, dann kam der sohn nach hause und liess sich ein bisschen vom wochenende erzählen, später noch polizeiruf, der allerdings ziemlich langweilig war.

gelesen:
- simone van der vlugt, nachtblau und
- den spannenden newsletter einer ganz besonderen filzerin, lisa klakulak, hier können sie den auch nachlesen. eine meiner leserinnen hier wird im sommer bei ihr einen kurs machen, ich beneide sie!

gesehen:
polizeiruf

Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).