Freitag, 17. Juli 2020

16. juli 2020 - es ist wie es ist.

wir brauchten einen tag um zuhause herumzuwursteln und den haben wir heute auch gehabt. ich glaube, es ist überhaupt das erholsamste, was man in den ferien zuhause machen kann: sich einfach von dem leiten lassen, zu was man im augenblick gerade lust hat.

ich habe zum beispiel ein bisschen herumgeräumt und bin dabei auf ein tischchen gestossen, das bisher im ehemaligen zimmer des mittleren sohns, im momentanen gästezimmer oder auch im zukünftigen arbeitszimmer gestanden hat. da kam mir in den sinn, dass das tischchen, mit ein bisschen farbe aufgefrischt, eigentlich noch ganz gut zum sofa passen könnte, für das wir nach wie vor kein vernünftiges tischchen haben. im keller fand sich noch ein bisschen beize, im ton nussbaum, gerade genug, um das kleine möbel zu beizen.

ausserdem habe ich mein regal neben dem schreibtisch aufgeräumt. ich kann nicht gut an etwas arbeiten, das nicht dringend ist, wenn meine dinge nicht geordnet sind. nun sind sie es. die sommerpost kann also kommen.

der newsletter ist fertig geworden und ich habe ihn verschickt - wenn sie mögen, können sie ihn hier lesen. oder hier abonnieren.

ein bisschen bin ich im regen geschwommen.
kai hat immer noch viel rund um das bädle zu tun. es war wohl wirklich ein guter plan, im sommer nicht zu verreisen. mit viel sonne und wärme erhöht sich der pflegeaufwand exponentiell und wir zahlen immer noch lehrgeld, weil wir vieles erst noch herausfinden müssen.

am abend waren wir eingeladen. ein schöner abend mit leckerem essen zuerst draussen, dann drinnen. die unterhaltung drehte sich nur am rande um corona, die pandemiesituation als teil der gesamtsituation kam aber durchaus vor.

heimfahrt im regen und im dunkeln, zuhause traf knapp nach uns auch die tochter ein, die den abend mit ihrem bruder im freiluftkino, glücklicherweise auf eine sitzplatz unter dach verbracht hatte.

gelesen: joan aiken, anderland (ich bin nun ziemlich am schluss angekommen, der im prag der späten sechziger jahre spielt. prag, ja, da möchte ich bitte bald mal wieder hin, überhaupt: tschechien.)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

deine kommentare sind hier willkommen - ich freue mich über deine gedanken zu meinen texten und bildern!

folgendes musst du aber wissen:
kommentare und profildaten werden an google übermittelt. es ist ebenfalls möglich, anonym zu kommentieren, hier wird nur deine ip-adresse zu meiner sicherheit gespeichert. zur datenverarbeitung und zu deinen widerrufsmöglichkeiten verweise ich dich auf die datenschutzerklärung (link oben im blog).